Aufzeich­nungen

Köln

Um Interessent*innen die Möglichkeit zu geben, auch an zurückliegenden Workshops teilnehmen zu können, haben wir uns dazu entschieden, ausgewählte Aufzeichnungen zur Verfügung zu stellen. Selbstverständlich finden sich am Ende der einzelnen Selbstlernkurse auch alle Materialien und Präsentationen der einzelnen Workshops.

Am Ende des Kurses erhalten alle Teilnehmenden eine Bescheinigung über ihre Teilnahme

Katharina Sambeth & Björn Hennig

Computerspiele im Latein- und Geschichtsunterricht

Computer- und Videospiele sind sehr beliebt bei Kinder und Jugendlichen und wohl das Freizeitmedien unserer SchülerInnen schlecht hin. Warum also nicht das Potenzial dieses Mediums nutzen und zielführend und gewinnbringend in den Unterricht einbringen? Genau das machen wir und zeigen in einem Workshop an praktischen Beispielen, wie Computerspiele pädagogisch und didaktisch sinnvoll in den eigenen Unterricht integriert und die SchülerInnen dadurch für den eigenen Unterricht motiviert werden können. Anmerkung: Bei diesem Kurs handelt es sich um eine Aufzeichnung.

Mehr zum Kurs»
Katharina Sambeth & Björn Hennig

So gelingt dir dein digitaler eduBreakout!

Als „Escape Room“ oder auch „Escape (the) Room“ wird das Spiel „Escape Games “ in der Wirklichkeit bezeichnet. Das Spiel wird mittlerweile in jeder größeren Stadt angeboten und kostet pro Person etwa 30€. Zu Beginn des Spiels wird eine Gruppe von Personen in eine kleine Anzahl von Räumen eingesperrt. In diesem müssen sie in einer vorgegeben Zeit eine Reihe von Rätseln lösen, um aus ihrem „Gefängnis“ wieder herauszukommen. In der Regel haben sie hierfür 60 Minuten Zeit. Im schulischen Kontext ist das primäre Ziel der Übung, einen Code zu knacken, der die Lösung eines Rätsels beinhaltet oder eine Belohnung o.ä.

Mehr zum Kurs»
Katharina Sambeth & Björn Hennig

So gelingt dir dein analoger eduBreakout!

Als „Escape Room“ oder auch „Escape (the) Room“ wird das Spiel „Escape Games “ in der Wirklichkeit bezeichnet. Das Spiel wird mittlerweile in jeder größeren Stadt angeboten und kostet pro Person etwa 30€. Zu Beginn des Spiels wird eine Gruppe von Personen in eine kleine Anzahl von Räumen eingesperrt. In diesem müssen sie in einer vorgegeben Zeit eine Reihe von Rätseln lösen, um aus ihrem „Gefängnis“ wieder herauszukommen. In der Regel haben sie hierfür 60 Minuten Zeit. Im schulischen Kontext ist das primäre Ziel der Übung, einen Code zu knacken, der die Lösung eines Rätsels beinhaltet oder eine Belohnung o.ä.

Mehr zum Kurs»

Häufige Fragen zu den Aufzeichnungen

Ja, man benötigt einen kostenfreien Account, um an den Selbstlernkursen teilzunehmen.

Ja, das Erstellen eines Accounts ist kostenfrei.

Es ist möglich via PayPal, Überweisung und Kreditkarte zu zahlen.

Sowohl bei den Selbstlernkursen als auch den Workshops erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung über ihre Teilnahme.

Für die Teilnahme an den Workshops wird eine stabile Internetverbindung benötigt sowie ein zweites Endgerät für die Teilnahme an den Übungen empfohlen. Spezielle Vorkenntnisse sind hierbei in der Regel nicht nötig.

Während Workshops live gehalten werden, ist es möglich, Fragen zu stellen und mit anderen Teilnehmenden zu interagieren, während es sich bei den Aufzeichnungen um den Mitschnitt einer Veranstaltung handelt. 

Insofern es sich beim Material der Workshops ich um urheberrechtlich geschützte Materialien oder Schüler*innenarbeiten handeln, werden die Materialien zur Verfügung gestellt.

Du findest deine erworbene Aufzeichnungen unter dem Reiter “Bestellungen”, welchen du in deinem privaten Kontobereich findest. Klicke dazu oben rechts auf der Seite einfach auf den Reiter “Mein Konto”, um in deinen privaten Bereich zu gelangen.

 

Bei Fragen jeglicher Art stehen wir gerne per Mail unter sambeth.kms@gmail.com oder Kontaktformular zur Verfügung.